21. Dezember 2011

Kann man mit kostenlosen Besucher-/Mailtausch Geld zu verdienen?

"Ist es möglich, mit kostenlosen Werbeseiten Geld zu verdienen?"

Ich stoße im Web immer wieder auf Posts und Beiträge, in denen behauptet wird, dass man mit kostenlosen Werbeseiten kaum/kein Geld verdienen kann, da ja angeblich niemand die Werbung richtig beachtet und jeder nur auf die Vergütung durch Punke, oder Centbeträge aus ist.

Da kann ich den Autoren teilweise auch zustimmen, jedoch haben diese einiges nicht beachtet!

Bei kostenlosen Besucher- und Mailtauschseiten kann man nicht
  • , bzw. kaum Produkte direkt vermitteln, oder verkaufen
  • erwarten, dass sich die Besucherströme groß auf Suchmaschinenrankings auswirkt
  • Sofort Geld verdienen 
  • mit Bannerwerbung Erfolg haben
Wer schon meine Ebooks "Professionelles Web Marketing" und "Perfektes Nischenmarketing" durchgearbeitet hat, sollte aber wissen, wie man die Nachteile dieser Seiten zu Vorteilen machen kann und wie man Profite aus diesen Seiten zieht.
 (Die Ebooks können Sie kostenlos, durch Eintragung in den Marketing-Tipp-Newsletter, am rechtem Rand dieses Blogs, erhalten) 


Ich sage Ihnen, dass man auf diesen Seiten,
  • Indirekt Produkte verkaufen kann,
  • nachhaltig qualitativen Traffic auf Webseiten, Blogs usw. bringen kann,
  • sich ein passives Einkommen aufbauen kann und
  • ein dauerhaftes, kostenloses und automatisiertes Werbenetzwerk aufbauen können!

Zu Beginn muss man die Zielgruppe dieser Seiten analysieren.
"Was bringt jemanden dazu, sich auf solchen Seiten anzumelden und warum nutzt er diese?" ---

Die Frage ist leicht zu beantworten: Jemand der diese Seiten nutzt möchte kostenlos für etwas werben.

Denken Sie bitte kurz einmal darüber nach, in Hinsicht auf Nischenmarketing------

Aha, Leute die kostenlos werben wollen, haben entweder eine, oder mehrere eigene Seiten, ein eigenes Produkt, sind Affiliates, oder alles zusammen. Außerdem haben sie wahrscheinlich kein, oder nur ein geringes Werbebudget. (Hierbei beziehe ich mich nur auf Besucher, die sich Ihre Punkte selber erarbeiten und dadurch auch nur auf die, die Werbung wirklich sehen. Natürlich gibt es auch Unternehmen und Marketer, die diese Seiten nutzen. Diese geben aber hauptsächlich Geld für die Werbung aus, wodurch Sie ja Ihre Werbung auch nicht sehen müssen.)

Einige scheinen auch ein sehr geringes Einkommen zu haben, da die reinen Eurovergütungen viel zu gering sind, als das man sich dadurch ein gutes Einkommen generieren kann, auch in Hinblick auf den Zeitaufwand.

Das heist also, die Zielgruppe besteht aus Webmastern, Marketern, Menschen auf der Suche nach etwas kostenlosen, Affiliates und Leuten, die auf der Suche nach Wegen und Tipps sind, wie man nebenbei Geld verdienen kann! (Allgemein zusammengefasst)

Und nun werden Sie vielleicht schon wissen, worauf ich hinaus will, denn diese Informationen bedeuten für Sie, dass Sie dort leicht und kostenlos, mit den richtigen Werbemitteln, eine E-Mailliste aufbauen, oder Ihre vorhandene weiter ausbauen können. Dadurch haben Sie dauerhaft die Möglichkeit, ihrer Downline Produkte, oder Webseiten zu empfehlen und somit dauerhaft Provisionen zu kassieren!
Und sie wissen sogar sehr genau, was die Personen in Ihrer Downline, ziemlich wahrscheinlich interessieren wird. Einmal durch die Seite und Werbemittel, die sie verwendet haben und durch die obige Analyse.
Wie Sie die Richtige Nische finden und Ihre Seiten auf diese Abstimmen, lesen Sie bitte im kostenlosem Ebook "Perfektes Nischenmarketing" nach.

Wie bringe ich Leute dazu, sich durch diese Seiten in meinen Newsletter/Anmeldeformular einzutragen?
(An dieser Stelle setze ich vorraus, dass Sie schon Wissen über Follow-Up-Autoresponder und über Splashpage-Erstellung haben. Falls nicht, fordern Sie meine kostenlosen Ebooks an und lesen Sie ältere Blogposts!)

1.Erstellen Sie sich eine, oder mehrere Aussagekräftige Landingpages/Splashpages
  • Landingpages geben in gute verständlich und übersichtlich Ihr Anliegen wieder
  • Landingpages haben eine sehr viel kürzere Ladezeit, was bei diesen Seiten "Geld" wert ist, da Ihre Werbung meist nur wenige Sekunden angezeigt wird
  • Sehen Sie sich Ihre Splashpage mal nur 10 Sekunden an und überprüfen Sie, ob alles verstanden wird,
  • Benutzen Sie große und auffällige Schriften
  • Benutzen Sie auch Videos, Audionachrichten und Grafiken 
2. Bieten Sie kostenlose Produkte, Videos, Tipps, Tools, Software, oder sonstiges als Anreiz an

Machen Sie einen Giveaway, geben Sie den Leuten kostenlosen und qualitativen Mehrwert und es werden beide Parteien Ihren Vorteil haben. Von Vorteil wären natürlich Nischenprodukte, die zu Ihrer späteren Verkaufsabsicht passen.

Da sind Ihnen nun keine Grenzen gesetzt. Sie können eigene Infoprodukte kreiren, wie zB. ein eigenes Ebook, oder suchen im Internet nach Produkten mit Giveaway, oder PLR-Lizenzen.

Ich bin selber immer auf der Suche nach Angeboten, wie mein Giveaway, weswegen ich mein gratis Angebot auch guten Herzens weiterempfehlen kann!

Um sofort loszulegen, können Sie einfach meine 4 kostenlosen Ebooks dazu benutzen, Ihren eigenen Giveaway zu starten, da diese die "Lizenz zum Verschenken" enthalten. Sie können auch die Grafiken benutzen.

Sie erstellen sich also schnell eine Splashpage, z.B. mit Netbizzer.
(Mehr Infos in diesem Post: http://affiliate-einsteiger.blogspot.com/2011/12/kostenloses-internetmarketingtool.html )

Danach fügen Sie den Html-Code Ihres Anmeldeformulares am Ende der Seite ein und stellen Sie Ihre Folgemails im Responder ein. (Die erste Mail sollte natürlich die gratis Produkte enthalten)
Ich benutze dazu ausschließlich Isofoxmail, welcher für jeden geeignet ist, aufgrund seiner großartigen Übersichtlichkeit und vielen Funktionen, sowie den tollen Preis. Das tolle all-in-one Tool, kann für gerademal 1€ für zwei Wochen, mit allen Funktionen getestet werden und ein normales Paket kostet gerademal 17€ im Jahr!
(Ich werde Ihnen bald einen ausführlicheren Artikel über diesen Autoresponder, mit Video liefern)

Verwenden Sie auf keinen Fall kostenlose Autoresponder, da diese meist Ihre eigene Werbung in Ihren Newsletter einbauen, wenig Funktionen bieten, die Mails schnell im Spamordner landen, Ihre Leser sich schneller wieder austragen werden, nicht zuverlässig sind und Ihre Liste nicht sicher ist. (Oder möchten Sie Ihre gesamten Mailadressen, z.B. durch einen Serverausfall, oder anderen Technischen Fehlern verlieren?)


Alle weiteren Fragen, die Sie haben, können Sie sicherlich durch meine Ratgeber und diesen Blog beantworten lassen, ansonsten können Sie auch gerne ein Kommentar hinterlassen, oder mir eine Mail senden.

Sie erhalten auch Tipps, die ich hier nicht veröffentlichen werde, durch den Eintrag in meinem Newsletter, wie z.B. Tipps zu Formulierungen. Sie können auch gerne Ihre Splashpages hier posten und ich werde Sie mir bei Zeiten auch mal ansehen und vielleicht kann ich auch noch weiterhelfen, oder ich finde Ihr Angebot selber interessant.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, mit meiner mehrfach getesteten Strategie und hoffe, dass Sie meinen Zeitaufwand zu schätzen wissen, indem Sie den Blog weiterempfehlen und bewerten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen