6. August 2016

Lohnt sich Cloud Mining noch nach dem letzten BitCoin Halving?

Ist Cloud Mining nach dem letzten BitCoin Halving 2016 überhaupt noch lukrativ?


Hallo liebe Blog-Leser und Besucher,

heute möchte ich euch aktuelle Informationen über das Cloud-Mining geben, wozu ich euch in meinem Artikel "Was ist Cloud-Mining und was ist der Unterschied zu Mining?" eine Einleitung geschrieben habe, für alle die mit dem Wort "Cloud-Mining" gar nichts anfangen können.

Vor dem sogenannten Bitcoin-Halving, welches jetzt zum 4. Mal am 09. Juli 2016 statt fand, wurde viel spekuliert und diskutiert, ob Cloud-Mining danach überhaupt noch profitabel ist.

Die Hintergründe: Ein Bitcoin Halving ist ein Prozess, der zu fest definierten Zeitpunkten statt findet, ab dem die Miner für ihre Server- & Rechenleistung nur noch die Hälfte an Bitcoins erhalten. Wann ein Bitcoin-Halving statt findet, kann man öffentlich auf www.bitcoinblockhalf.com einsehen.

Das heißt dann natürlich auch, dass man als Cloud-Miner nur noch jeden Tag die Hälfte an Bitcoins bekommt wie vorher, da die Firma bei der man Server-Leistung gemietet hat und an womit man sozusagen an den Mining-Profiten der Server-Farmen beteiligt ist, für ihre Rechenleistung auch nur noch die Hälfte bekommen... Aber wie ist es jetzt tatsächlich nach dem BTC-Halving? Lohnt sich das Modell Cloud-Mining für Bitcoins noch für die Firmen und die User?

Die Antwort ist ja, denn da man aus bisher 3 Bitcoin-Halvings Erfahrungen ziehen konnte, hat sich der Markt gut auf das Ereignis am 09.07.16 vorbereitet! Die großen Cloud-Mining Plattformen haben ihre Hardware in Bezug auf Energiekosten verbessert, zusätzlich wurden auch ganz neue Mining-Contracts eingeführt und auch wenn man natürlich trotzdem weniger an täglichen Bitcoin-Einnahmen bekommt, ist es immer noch profitabel für alle Seiten.

Die Cloud-Mining Firmen machen also immer noch genug Gewinn mit ihren Server-Farmen, abzüglich Stromkosten, sodass sie den Kunden die bei Ihnen Server-Leistung mieten immer noch genug abgeben können und man als Mieter von Serverleistung immer noch in ein paar Monaten in die Gewinn-Zone kommt. Erst recht natürlich, wenn es sogar noch zu Kurs-Anstiegen kommt, denn die täglichen Verdienste umgerechnet in EUR/USD sind abhängig vom aktuellen Kurs der jeweiligen Kryptowährung und 0.01 Bitcoins/Ethereum o.ä. können in ein paar Wochen & Monaten viel mehr wert sein, als noch davor... Man bekommt durch Cloud Mining also für die gleiche gemietete Serverleistung immer ungefähr gleich viel Coins pro Tag, aber der Wert ist immer unterschiedlich, je nach tagesaktuellen Kurs der internationalen Handelsbörsen.


Hier sind meine Top 2 Cloud-Mining Empfehlungen, wo du dir auf der Seite auch richtig die Standorte und Bilder der Server-Farmen ansehen kannst, denn viele Cloud-Mining Plattformen geben ja nur vor welche zu sein, sind aber in echt HYIPS o.ä.!

Bei diesen Firmen hier ist es sehr bewiesen, dass es sich wirklich um Cloud-Mining handelt:

HashFlare (Auch auf Deutsch!)

 HashFlare Cloud Mining Deutsch

GenesisMining (Auch auf Deutsch!)

 GenesisMining Deutsch


Bei beiden Seiten kann man auch Ethereum-Mining-Contracts mieten, bei GenesisMining geht sogar auch DASH- & LiteCoin-Mining und man bekommt richtige Rechnungen für seine Buchhaltung, was gerade Unternehmer natürlich immer wichtig ist. 


Auch ich bin immer noch sehr zufrieden mit den täglichen Cloud-Mining-Profiten, kann das also bestätigen und man kann ja auch zusätzlich andere Kryptowährungen minen, das Bitcoin-Halving betrifft ja wie gesagt nur Bitcoin, bei Ethereum ist z.B. kein Halving vorgesehen.

Info: Was für Auswirkungen hat ein Bitcoin-Halving auf den BTC-Kurs?

Statistisch & historisch gesehen ist es so, dass sich der BitCoin Kurs im Laufe der Zeit immer nach jedem Halving sehr stark erhöht hat, wodurch sogar der Dollar-/Euro-Wert gleich bleibt, beziehungsweise in der Vergangenheit sogar viel höher war, als vor dem Halving.

Bei dem 3. Halving ist der Kurs für einen einzigen Bitcoin sogar kurzzeitig auf über 1000€ hochgegangen, was bisher die größte Blase war und es bleibt spannend, ob dieses Rekord-Hoch durch das 4. BTC-Halving übertroffen wird, oder ob dieses Mal so eine große Blase ausbleibt, wo der Kurs innerhalb weniger Tage/Wochen mehrere hundert Prozent steigt! 

Im Moment (August) geht der BTC Kurs nach dem Halving gerade in eine falsche Richtung, was aber an an deren Geschehnissen in der Bitcoin-Industrie liegt. Kurz-Info: Es gab ein Hackerangriff auf ein Chinesisches Exchange-Unternehmen, wo Millionen geklaut wurden, was natürlich immer für Unruhe am Markt sorgt. Zusätzlich gibt es Gerüchte um ein geheimes Treffen am Wochenende, kurz vor dem Hackerangriff, zwischen Chinesischen Investoren und einigen der Bitcoin Core-Entwicklern... Zu den Vorfällen soll es ab nächster Woche mehr offizielle Infos geben.

Experten sind sich immer noch sicher: Das Bitcoin Halving hatte immer positive Auswirkungen auf den Bitcoin Kurs und wird es auch dieses Mal haben, es ist nur eine Frage der Zeit.

Hier kannst du dir den Kursverlauf seit Beginn von Bitcoin ansehen, mit Historischen Ereignissen ansehen: https://de.bitcoinhelp.net/wissen/weitere/diagramm-preisentwicklung

Ich selber würde mich noch nicht als "Kryptowährungs-Experten" bezeichnen, aber meiner Einschätzung nach klingt das realistisch, denn es müssen erst mal die ganzen alten Coins, die vor den BTC-Halving produziert wurden verkauft, oder für Waren-Käufe genutzt werden. Zusätzlich werden ja nämlich stetig von den Minern neue Coins erzeugt, die denen aber natürlich mehr Wert sind durch das Halving. Da es ja bei der Wertigkeit von Währungen u.a. auch immer stark um Angebot- und Nachfrage geht, wird der Preis dadurch automatisch steigen, dass immer weniger Leute bereit sind ihre Bitcoins günstig zu verkaufen, bzw. sie ihnen einfach mehr wert sind.... Es ist auf jeden Fall sehr viel los in der Kryptowährungs-Branche und durch die ganzen verschiedensten Vorfälle in den letzten Monaten wurden viele Erfahrungen gesammelt, die den Markt gerade nachhaltig verändern.

Dazu werde ich euch in Kürze auch weitere Infos geben, denn wie ihr wisst, gibt es ja Bitcoin schon seit 2009 und mittlerweile sind aus dieser Idee eine ganze Industrie, sowie die verschiedensten Ideen für Weiterentwicklungen entstanden. Bitcoin ist natürlich immer noch die markt-dominierende Kryptowährung und ungeschlagene Nummer 1, aber der Markt wächst gerade so stark in verschiedensten Richtungen, dass man nicht weiß, wie das irgendwann mal aussieht...---

Was nicht heißen soll, dass es dann kein Bitcoin mehr gibt, aber es gibt ja auch Microsoft & Apple und Facebook & Twitter usw., es ist also in diesem sich gerade erst entwickelnden Markt nicht unrealistisch, dass in ein paar Jahren andere Coins genauso stark, oder stärker im Markt vertreten ist als Bitcoin. Viele Menschen sind zum Beispiel bereits der Überzeugung, dass der Kryptowährungs-Markt nach einer transparenten und nicht anonymen Kryptowährung ruft, um zum Beispiel Coin-Diebstählen keine Chance zu geben. Dazu wie gesagt bald mehr in einem extra Blog-Artikel.

Ich hoffe ich konnte euch wieder ein paar interessante Informationen bieten und für Fragen könnt ihr mich gerne jederzeit kontaktieren beispielsweise über das neue Kontaktformular von mir, welches man unten auf meinem Blog hier findet, oder über: www.kontakt.internet-trendz.com

Beste Grüße und bis zum nächsten Artikel!



Jonas Ahrens - Internetmarketing

Mail: allindex1(@)gmail.com
Twitter: enzam01
Skype & Telefon: Gerne auf Anfrage





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen